Torgauer Zeitung Oktober 2011

zurück
Amtsblatt der Stadt Torgau

TZ-Preis für Maschinenbauer

Empfang der Wirtschaft des Landkreises Nordsachsen bildete einen würdigen Rahmen

Eckhard Knöchelmann, Geschäftsführer der Torgauer Maschinenbau GmbH (2.v.l.) nach der Verleihung des TZ-Wirtschaftspreises 2011 durch TGV-Geschäftsführer Benno Kittler (links) und TZ-Chefredakteur Thomas Stöber (3.v.l.) gemeinsam mit Landrat Michael Czupalla
 
Bad Düben/Torgau (TZ). Die Torgauer Maschinenbau GmbH (tmb) ist gestern Abend mit dem Wirtschaftspreis der Torgauer Zeitung ausgezeichnet worden. Geschäftsführer, Eckhard Knöchelmann, nahm den gläsernen Pokal im Bad Dübener Heide Spa aus den Händen des Geschäftsführers der Torgauer Verlagsgesellschaft, Benno Kittler, und des Chefredakteurs der Torgauer Zeitung, Thomas Stöber, entgegen.

Eingebettet war die Preisverleihung in den Empfang der Wirtschaft Nordsachsens, den die Kreisverwaltung im Zweijahresrythmus ausrichtet.

Am Abend kürten auch die Delitzscher (DEK) sowie die Oschatzer (OAZ) Ausgaben der Leipziger Volkszeitung jeweils ein Unternehmen mit ihren Wirtschaftspreisen, die ebenso wie der Torgauer unter dem Motto " Voller Energie" standen. Preisträger der DEK wurde die Rackwitzer Caralux LED- und Neonlichttechnik GmbH, die OAZ verlieh ihren Preis an die Oschatzer Anlagenbau GmbH, die unter anderem Zünder für Gasentladungslampen herstellt.

In seiner Laudatio würdigte TZ-Chefredakteur Thomas Stöber den Torgauer Maschinenbau als "modernes und flexibles Unternehmen, das sich einen festen Platz am nationalen und internationalen Markt erobert hat." In mittlerweile 52 Länder würden die von 80 hochqualifizierten Mitarbeitern gefertigten Produkte exportiert. "Die angebotene Produktpalette reicht von Transport- und Handlingausrüstungen bis zur Vollautomatisierten rationellen Komplettlösung. Im Angebot sind Verarbeitungs- und Produktionsanlagen in hohem Maße auch für die Photovoltaikindustrie", so Stöber weiter. In den 20 Jahren seit ihrer Gründung habe sich die Firma so zu einer Torgauer Erfolgsstory entwickelt.

Geschäftsführer, Eckhard Knöchelmann, zeigte sich überrascht, machte aus seiner Freude über die Auszeichnung jedoch keinen Hehl. Er habe seine Entscheidung, das Unternehmen vor 20 Jahren in Torgau auf den Weg zu bringen und mit 25 Leuten den Neustart zu wagen, nie bereut. Auch die gestrige Ehrung sei wieder eine Bestätigung für die Richtigkeit dieses Schrittes.

Die Festrede des Empfangs hielt Nordsachsens Landrat Michael Czupalla. Getreu dem Veranstaltungsmotto kritisierte er die aus seiner Sicht zu scharfe Energiewende der Bundesregierung und forderte stattdessen einen ausgewogenen Energiemix, um die deutsche Wirtschaft konkurrenzfähig zu halten. Die Zukunft der Energieversorgung bildete auch den Rahmen einer Podiumsdiskussion, die den offiziellen Teil des Empfangs abrundete. Hier trafen der kaufmännische Geschäftsführer von envia Netz und Mitgas Netz, Ralf Hiersig, Dr. Michael Ruscher, Geschäftsführer der Agrargesellschaft Langenreichenbach, sowie Dr. Frank Werfel, Geschäftsführer der Adelwitz Technologiezentrum GmbH, aufeinander.
 

zurück